KIA

Kaiserliche Interventions Agentur – Die ist eine sehr geheime und relativ unbekannte Organisation die von Horatio gegründet wurde. Ihr Ziel ist es den Frieden im Reich aufrecht zu erhalten und überall dort zu intervenieren, wo es den offiziellen Behörden unmöglich ist. Horatio ist sich durchaus bewusst, dass der Kaiser nicht alleine durch Politik und dem Militär an der Macht gehalten werden kann. Es sind seine Agenten die in den Schatten agieren und dort dafür sorgen, dass der Kaiser und seine Untertanen in Frieden leben können.

Noch vor der Gründung der KIA erkannte Horatio die Vorzüge Abenteuer anzuheuern. Sie brachten das Geschick, die Kraft und den Verstand mit, die diese Art von Aufgaben nötig machten. Es war also nur ein logischer Schritt, lose angeheuerte Abenteuer dauerhaft in einer Organisation für das Wohl des Reiches zu binden. So unterscheidet sich ein normaler KIA-Agent nicht sehr von einem normalen Abenteuer – vom regelmäßigen Gehalt, den zur Verfügung gestellten Transportmitteln und dem Berichte schreiben ein mal abgesehen. Der Agent ist, solange er keinen offizielen Auftrag der Regierung ausführt, frei zu tun was ihm beliebt. Auch erbeutete Gegenstände und Schätze kann der Agent für sich beanspruchen. In Ausweglosen Situationen kann er sogar die Hilfe der Regierung in so ziemlich jeglicher Form beanspruchen. Allerdings ist es eine Hauptdirektive der KIA, so unauffällig und verstohlen vorzugehen wie möglich vorzugehen.

KIA

Das Rossmanische Reich Brotos